Home  Druckversion  Sitemap 

Hof- und Wegekreuze sowie Wegekapellen und Mariengrotten
in der Gemeinde Fresenburg

kreuz_14_adam.jpgWegekreuz an der Lathener Straße, bei Firma de Boer in Fresenburg
Dieses Wegekreuz gehört der Familie Sandmann/Ehrens aus Düthe. Seit 1995 kümmert sich Familie Adam aus der Kiefernstraße um das Kreuz. Errichtet wurde es in den Jahren 1940/44. Anlass der Errichtung und wer den Korpus angefertigt hat, war nicht mehr zu erfahren, nur dass er aus einer Künstlerwerkstatt aus dem Lipperland stammt.

Auszug aus dem Buch:
Hof- und Wegekreuze, Bildstöcke und Grotten, Denkmäler und Wegemale im Kirchspiel Lathen/Ems und Lathen-Wahn von Luise Rose, Herausgeber: Heimatverein Lathen, Okt. 1992

Wegekreuz der Familie Sandmann-Ehrens in Düthe
Schon weit vor dem Krieg stand hier ein Kreuz gegenüber dem Kalksandsteinwerk de Boer. Es wurde von der Familie Sandmann errichtet. Das Jahr der Errichtung ist nicht mehr zu erfahren. In den Jahren 1940/44 wurde ein neues Kreuz an der gleichen Stelle errichtet, wo das alte gestanden hatte. Es ist aus Holz und kommt aus einer Künstlerwerkstatt aus dem Lipperland. Der Künstler ist namentlich nicht mehr bekannt. Das alte Kreuz wurde von der Familie Ehrens restauriert und neu aufgebaut. Es steht nunmehr an der Schulstraße in Düthe. Dieses Wegekreuz war schon immer ein Bittkreuz für die Gemeinde Düthe - Fresenburg.

 
Internet AG Lathen e.V.