Home  Druckversion  Sitemap 

Winterwanderung am 12. Januar 2013 zum Holzheizkraftwerk Emstal in Lathen

Der Heimatverein startete mit einer Winterwanderung ins neue Jahr. 20 Teilnehmer machten sich bei sonnigem aber kaltem Wetter auf den Weg nach Lathen. Es ging über den alten “Lathener Kirchweg“ zum Gelände des Holzheizkraftwerkes Emstal, das wir besichtigen wollten. Hier warteten bereits weitere Mitglieder des Heimatvereins auf uns Fußgänger.
Herr Otto Merkers von der Energiegenossenschaft begrüßte uns auf das herzlichste und führte uns durch die Anlage. Während der Besichtigung informierte Herr Merkers uns über alle relevanten Daten zum Kraftwerk und zeigte uns im Inneren der Halle u.a. die Verbrennungsöfen, die Warmwasserverteilung und das Herzstück der Anlage, die Schaltzentrale. Da wir bei dem Rundgang eine Außentür etwas zu lang offen stehen lassen haben, kam nach kurzer Zeit ein Servicetechniker, der deswegen einen Alarm bekommen hatte. Somit konnten wir hautnah miterleben, dass beim Kraftwerksbau sehr viel in die Sicherheit der Anlage investiert wurde und Fehler im Prozess schnell bemerkt werden.
Mit einem herzlichen Dankeschön an Herrn Merkers für eine informative und unterhaltsame Besichtigung und nach einer kleinen Getränkepause mit wärmendem Glühwein ging es dann, an der B 70 entlang, zur Gaststätte Lindenhof nach Melstrup. Hier konnte der Vorsitzende nochmals einige Teilnehmer begrüßen. Bei einem leckeren Grünkohlessen und ausgelassener Stimmung, klang der Abend aus.

Winterwanderung 2013   beim Holzheizkraftwerk

Blick in die Verbrennungskammer   in der Schaltzentrale

Grünkohlessen in der Gaststätte Lindenhof  

 
Internet AG Lathen e.V.